18 | 08 | 2019

Wetter-Berichte 18.08.2019

 

abnehmender Mond 

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                       Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland    

                           

DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Warnlagebericht

Heute auffrischender Südwestwind, in der Mitte teils stürmische Böen. Ab dem Nachmittag in der Mitte und im Südwesten Gewitter, vereinzelt Unwetter.

Im Süden heiß, sonst mäßig warm.

Heute  in der Nordhälfte gebietsweise Regen, im Nordwesten teils kräftiger. In der Südhälfte zunächst teils sonnig. Am Nachmittag im Nordosten weiterer Regen,

im Nordwesten kaum noch Schauer. Zeitgleich vom Westen über die Mitte nach Osten ausgreifende teils kräftige Gewitter mit Unwettergefahr. Abends auch im Südwesten kräftige Gewitter.

Im Südosten trocken. Temperaturmaxima 18 bis 24 Grad im Norden und Westen, sonst 25 bis 33 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten. Vor allem über der Mitte vorübergehend stark

auffrischender West- bis Südwestwind mit stürmischen Böen. Sonst mäßiger Wind mit starken Böen an der See.

In der Nacht zum Montag vom Südwesten bis zur Lausitz weiterer, teils kräftiger und gewittriger Regen. Sonst abgesehen von kurzen Schauern im Nordseeumfeld teils wolkig, teils klar und trocken.

Tiefstwerte unter Wolken 17 bis 12 Grad, sonst 14 bis 9 Grad.

Am Montag wechselnd, im Nordwesten und Süden auch stark bewölkt. Im Nordseeumfeld Schauer und Gewitter, im Süden weiterhin Regen, gebietsweise kräftig und gewittrig, langsam nach Südosten

zurückziehend. Sonst trocken. Höchstwerte zwischen 19 Grad an der Nordsee und 26 Grad im Rhein-Main-Gebiet. Häufig mäßiger, im Norden teils frischer West- bis Südwestwind, an der Nordsee

mit starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Dienstag an der Nordsee noch etwas Regen oder kurze Schauer. Im Süden zunächst nachlassender Regen, in der zweiten Nachthälfte aber neuer Regen. Sonst bei meist gering

bewölktem oder klarem Himmel trocken. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad, bei längerem Aufklaren bis 5 Grad.

_________________________________________________________________________________________________________________

 WETTERBERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Warnlagebericht 

Bedeckt, zeitweise Regen, in der Nacht meist niederschlagsfrei.

Heute  bedeckt, von Südwesten her teils länger anhaltender Regen, am Abend allmählich nordostwärts abziehend und in Westmecklenburg größere Auflockerungen.

Höchstwerte zwischen 19 Grad an der Lübecker Bucht und 24 Grad in der Ueckermünder Heide. Zunächst schwacher Wind aus Süd, ab dem Mittag schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind.

In der Nacht zum Montag wolkig, teils gering bewölkt, weitgehend niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 16 bis 11 Grad. Schwacher, an der See mitunter mäßiger Südwestwind.

Am Montag wechselnde bis starke Quellbewölkung, überwiegend trocken, nur an der Küste geringe Schauerneigung. Am späten Nachmittag und am Abend zunehmende Aufheiterungen.

Höchsttemperatur 21 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt, teils wolkig, niederschlagsfrei. Abkühlung auf 15 bis 9 Grad. Schwacher Südwest- bis Südwind.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Wettervorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 18.08.2019


 

Temperaturen Europa

 Isobarenkarte Aussichten ( Heute)

Vorhersage Europa übermorgen
 
 Isobarenkarte Assichten ( 4 Tage)

Deutschlandwetter - aktuell

Schlagzeile:
In der Nacht kräftige Gewitter, in der neuen Woche mäßig warm

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Sonntag, den 18.08.2019, 11:30 Uhr -
"Heute beschäftigt die wellende Luftmassengrenze des Tiefs BERND mit Zentrum bei Schottland noch weite Teile Deutschlands. In der neuen Woche zieht die Front langsam südostwärts heraus und macht Platz für ein Hochdruckgebiet vom Atlantik.

Die Luftmassengrenze liegt heute quer über Deutschland und trennt heiße Luft im Südosten von kühler und feuchter Luft im Nordwesten. Das macht sich sowohl im Wetter, als auch bei der Temperatur bemerkbar. Während im sonnigen München heute bis zu 33 Grad erreicht werden, gibt es im trüben Hamburg nur gut 20 Grad.

In der Nordhälfte fällt auch heute Nachmittag immer wieder etwas Regen. Im Süden ist es anfangs noch heiter, teils auch sonnig und trocken. Im Grenzbereich, also etwa zwischen Saar und oberer Elbe entwickeln sich in der zweiten Tageshälfte teils kräftige Gewitter, die sich zum Abend hin langsam süd- und ostwärts verlagern. Zudem weht in diesem Bereich ein starker Südwestwind, der teils stürmische Böen hervorruft.
Laufen die Gewitter aus der Mitte in die heiße Luft im Süden, können sie Unwetterstärke erreichen. Zum einen können orkanartige Böen bis zu 110 km/h, zum anderen auch heftiger Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit auftreten. Auch Hagel ist möglich.

Die Gewitter halten im Süden bis in die Nacht zum Montag an. Im übrigen Bundesgebiet beruhigt sich das Wetter in der Nacht und es ist weitgehend trocken und aufgelockert bewölkt. Lediglich an der Nordsee können noch einzelne Gewitter in der Nacht auftreten. Unter den dichten Wolken sinkt die Temperatur auf 17 bis 12 Grad, bei längerem Aufklaren werden Tiefstwerte bis 9 Grad erwartet.

Am Montag und auch am Dienstag regnet es im Süden im Bereich der sich nur sehr langsam südostwärts verlagernden Frontalzone weiterhin, teils kräftiger, teils auch gewittrig durchsetzt. Örtlich können erhebliche Regenmengen zusammenkommen. Auch an der Nordsee gibt es hin und wieder Schauer oder Gewitter, die Niederschlagsmengen sind dort aber nur gering. Dazwischen ist es mit zunehmenden Hochdruckeinfluss trocken mit langen sonnigen Abschnitten. Die Temperatur liegt jeweils zwischen 21 und 26 Grad, nur an der Nordsee und im Bergland ist es etwas kühler.

Am Mittwoch verlässt die Luftmassengrenze endlich Deutschland und der Regen im Südosten hört allmählich auf. Auch die Schauerwahrscheinlichkeit im Nordwesten lässt nach, sodass sich die Sonne meist gut durchsetzen kann. Mit nördlichem Wind steigt die Temperatur aber nur auf 20 bis 24 Grad."

Deutschlandvorhersage:

für Sonntag, 18.August 2019
Heute Mittag im Norden allmählich ostwärts ziehender Regen, später im Nordwesten kaum noch Schauer. Im Süden teils noch sonnig und trocken. Am Nachmittag vom Westen über die Mitte nach Osten ausgreifende teils kräftige Gewitter mit Unwettergefahr. Abends auch im Südwesten kräftige Gewitter. Unwetterpotenzial durch Starkregen, Hagel und orkanartige Böen. Im Südosten noch trocken. Temperaturmaxima 18 bis 24 Grad im Norden und Westen, sonst 25 bis 33 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten. Vor allem über der Mitte vorübergehend stark auffrischender West- bis Südwestwind mit stürmischen Böen. Sonst mäßiger Wind mit starken Böen an der See.
In der Nacht zum Montag vom Südwesten bis zur Lausitz weiterer, teils kräftiger und gewittriger Regen, im Süden örtlich weiter Unwettergefahr. Sonst abgesehen von kurzen Schauern im Nordseeumfeld teils wolkig, teils klar und trocken. Tiefstwerte unter Wolken 17 bis 12 Grad, sonst 14 bis 9 Grad.

für Montag, 19.August 2019
Am Montag wechselnd, im Nordwesten und Süden auch stark bewölkt. Im Nordseeumfeld Schauer und Gewitter, im Süden weiterhin Regen, gebietsweise kräftig und gewittrig, langsam nach Südosten zurückziehend. Sonst trocken. Höchstwerte zwischen 19 Grad an der Nordsee und 26 Grad im Rhein-Main-Gebiet. Häufig mäßiger, im Norden teils frischer West- bis Südwestwind, an der Nordsee mit starken bis stürmischen Böen.
In der Nacht zum Dienstag an der Nordsee noch etwas Regen oder kurze Schauer. Im Süden zunächst nachlassender Regen, in der zweiten Nachthälfte aber neuer Regen. Sonst bei meist gering bewölktem oder klarem Himmel trocken. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad, bei längerem Aufklaren bis 5 Grad.

für Dienstag, 20.August 2019
Am Dienstag im Süden zunehmender und teils kräftiger Regen, dabei eingelagerte Gewitter. Über der Mitte und dem Norden teils heiter, teils wolkig und nur an der Nordsee kurze Schauer. Höchsttemperaturen 19 bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger westlicher Wind.
In der Nacht zum Mittwoch vom Oberrhein bis in die Lausitz und südöstlich davon weiterer, südlich der Donau auch kräftiger und gewittriger Regen. Sonst locker bewölkt und meist trocken. Örtlich Nebel. Tiefsttemperaturen 14 bis 8 Grad, bei längerem Aufklaren bis 5 Grad.

für Mittwoch, 21.August 2019
Am Mittwoch im Südosten weiterhin stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise schauerartiger Regen. Sonst lockere Quellbewölkung und sonnige Abschnitte, dabei überwiegend trocken. Höchstwerte im Südosten 17 bis 21 Grad, sonst 19 bis 24 Grad. Meist schwacher, zeitweise mäßig auflebender Wind, im Südosten aus Nordost, sonst aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag im Südosten allmählich nachlassender Regen. Sonst wolkig, teils klar und trocken, im Nordwesten später Wolkenaufzug. Tiefstwerte 13 bis 6 Grad, an der See milder.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Austria Flag Belgium Flag Bulgaria Flag Croatia Flag Czec Republic Flag Denmark Flag Estonia Flag Finland Flag France Flag Germany Flag Greece Flag Hungary Flag Iceland Flag Ireland Flag Italy Flag Latvia Flag luthuania Flag Luxembourg Flag Netherlands Flag Norway Flag Poland Flag Portugal Flag Romania Flag Slovak Flag Slovenia Flag Spain Flag Sweden Flag Switzerland Flag Turkey Flag UK Flag

2009-2019

Unwetterwarnungen

 

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

  Europa-Meteoalarm