18 | 09 | 2021

Klima Bericht von 18.09.2021

 

zunehmender Mond

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                        Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland       

                                          

 DAS  AKTUELLE  KLIMA  FÜR  DEUTSCHLAND

Unwetter-Warnlageberichte

Anfangs örtlich Nebel, tagsüber an der Ostsee einzelne Windböen.

Am Rand eines Hochs über Skandinavien fließt recht kühle und wolkenreiche Luft in die Nordosthälfte Deutschlands. Über der Südwesthälfte liegt mäßig warme Luft, die allmählich abtrocknet.

Heute Mittag im Süden und Westen heiter oder sonnig und trocken. In der Nordosthälfte mehr Wolken und gebietsweise etwas Regen oder Sprühregen. Temperaturanstieg auf 17 Grad in der Uckermark

bis 24 Grad am Oberrhein. An der Ostsee stark böiger Nordostwind mit einzelnen steifen Böen in exponierten Lagen, sonst meist schwacher Wind.

In der Nacht zum Sonntag in der Nordosthälfte wolkig bis stark bewölkt, im Osten sowie an der Ostsee im Verlauf geringer Regen, sonst meist gering bewölkt oder klar und trocken. In der Mitte und im

Süden gebietsweise Nebel. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad, im Nordseeumfeld milder.

Am Sonntag neben einigen dichteren Wolkenfeldern auch sonnige Abschnitte und überwiegend trocken. An der Ostsee etwas Regen oder Sprühregen. Ganz im Süden kompakte Wolken und im

Verlauf schauerartig verstärkter Regen. Tageshöchstwerte zwischen 15 und 22 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Ostsee teils böiger Wind aus vorwiegend Ost bis Nordost.

In der Nacht zum Montag im Süden, bevorzugt am Alpenrand noch Regen, aber von Westen her nachlassend. Sonst teils aufgelockert, teils gering bewölkt und örtlich Nebel. Tiefstwerte zwischen

11 und 6 Grad.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

KLIMABERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Unwetter-Warnlagebericht

Heute Vormittag an der Vorpommerschen Küste vereinzelte Windböen.

Am Rande eines Tiefs über Osteuropa wird mit nördlicher Strömung wolkenreiche und allmählich kühlere Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern geführt.

Heute stark bewölkt, teils bedeckt. Gebietsweise Schauer oder Sprühregen, bis zum Mittag südwärts abziehend. Am späten Nachmittag und Abend von Norden Bewölkungsauflockerungen.

Höchstwerte um 18 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Vorpommerschen Küste zeitweise frischer Wind aus Nordost. Dort am Vormittag vereinzelt Windböen um 55 km/h (Bft 7).

In der Nacht zum Sonntag wechselnd bewölkt, teils klar und weitgehend niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 12 bis 8 Grad. Schwacher, im Küstenumfeld teils mäßiger Wind um Nordost.

Am Sonntag neben oftmals starker Bewölkung mitunter auch heitere Abschnitte. Am Abend größere Auflockerungen. Trocken, nur im Küstenumfeld geringe Schauerneigung. Höchstwerte

um 16 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Vorpommerschen See teils frischer Nordostwind.

In der Nacht zum Montag wolkig und meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 11 Grad an der Küste und bis 6 Grad im Binnenland. Schwacher, an der See teils mäßiger Nordostwind.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Klimavorhersage

Klimakarte - Deutschland für den 18.09.2021


 

 
Temperaturen Europa

            
 
Satellitenwetter
 
Satellitenbild - Wolken + Niederschlagsart
       
 
Deutschlandklima - Heute
 
Schlagzeile:
 

Im Nordosten zunächst wechselhaft und kühler, sonst freundlicher und mäßig warm.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Freitag, den 17.09.2021, 11:30 Uhr -
Nachdem das Frontensystem von Tief ROLAND Deutschland am Mittwoch und Donnerstag überquert hat, kommt es nun wieder zu einer Wetterberuhigung. Hoch JENNY über Skandinavien

streckt ihre Fühler aus und schickt ihrerseits einen Ableger zu uns.
Zunächst ist es am heutigen Freitag vielfach wolkig, vor allem im Westen und Süden werden zum Nachmittag die Auflockerungen zunehmend größer, sodass die Sonne hier die Oberhand gewinnt.

Im Nordosten hingegen hat Tief ROLAND, der inzwischen über dem östlichen Mitteleuropa weilt, noch seine Finger im Spiel und schickt kompaktere Wolken in die Region. Hin und wieder kann

es dort noch leichte Regenschauer geben.

Die Temperatur findet sich am Nachmittag zwischen 17 Grad an den Küsten und 23 Grad am Oberrhein ein.

Auch am Samstag bleibt uns der schwache Hochdruckeinfluss erhalten. Nach teils neblig trübem Start in den Tag folgt tagsüber ein Mix aus Sonne und Wolken. Erneut ist vor allem der Südwesten

und Süden im Vorteil, denn hier wird sich die Sonne am längsten zeigen. Nach Nordosten hingegen bleiben die Wolken erneut relativ kompakt und auch ein paar Regenschauer sind hier weiterhin

möglich. Während an der Ostsee bei teils böigem Nordostwind nur 17 Grad erreicht werden, werden am Oberrhein immerhin 24 Grad erwartet.

Am Sonntag strömen mit nordöstlichem Wind kühle Luftmassen in den Osten und Norden. Neben vielen Wolken zeigt sich bei einigen Aufheiterungen aber auch die Sonne und es bleibt meist trocken.

Die freundlichsten Abschnitte gibt es voraussichtlich zwischen Ostfriesland und Eifel. Währenddessen macht sich im Südwesten und in Alpennähe eine Tiefdruckrinne bemerkbar, die von den Britischen

Inseln bis nach Norditalien reicht. In diesen Regionen könnten dann Regenfälle aufkommen. Allerdings bestehen derzeit noch Unsicherheiten inwieweit die Tiefdruckzone auf Deutschland übergreift bzw.

ob die Regenfälle westlich und südlich unserer Landesgrenzen bleiben. Die Tageshöchstwerte gehen auf 15 bis 22 Grad zurück.

Der Start in die neue Woche verläuft in vielen Landesteilen bei einem Sonne-Wolken Mix weiter trocken. Im Südwesten und Süden geht die Schauerneigung bis zum Mittwoch immer weiter zurück.

Bei teils klarem nächtlichen Himmel wird es bei einstelligen Frühwerten oft sehr frisch. Im östlichen Mittelgebirgsraum ist stellenweise Bodenfrost möglich. Tagsüber werden in der Nordosthälfte

kühle 14 bis 18, im Westen und Südwesten 18 bis 21 Grad erreicht.

Deutschlandvorhersage:

für Freitag, 17.September 2021
Heute Mittag wechselnd bewölkt, teils stark bewölkt. Am Nachmittag vor allem im Westen und Südwesten größere Auflockerungen. Im Nordosten kompakte Bewölkung und weitere Schauer,

sonst in der Nordhälfte nur einzelne, meist sehr schwache Schauer, über der Mitte und im Süden trocken. Höchstwerte 17 bis 23 Grad. Im Nordosten mäßiger Nordwestwind, sonst schwacher

Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Osten stark bewölkt und örtlich Schauer, sonst teils Auflockerungen und meist niederschlagsfrei. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 13 bis 6 Grad.

für Samstag, 18.September 2021
Am Samstag nach Nebelauflösung in der Südwesthälfte längere sonnige Abschnitte und trocken. In der Nordosthälfte mehr Wolken und gebietsweise etwas Regen oder schwache Schauer.

Temperaturanstieg auf 18 Grad in Vorpommern und bis 23 Grad am Oberrhein. An der Ostsee stark böiger Nordostwind, sonst schwachwindig.
In der Nacht zum Sonntag in der Nordosthälfte wechselnd bewölkt, sonst meist gering bewölkt oder klar. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad, auf den Nordseeinseln milder.

für Sonntag, 19.September 2021
Am Sonntag neben einigen dichteren Wolkenfeldern auch sonnige Abschnitte und überwiegend trocken. Im Südwesten und in Alpennähe im Tagesverlauf schauerartig verstärkter Regen.

Tageshöchstwerte zwischen 16 und 22 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Ostsee teils böiger Wind aus vorwiegend Ost bis Nordost.
In der Nacht zum Montag im Süden, bevorzugt am Alpenrand noch Regen, aber von Westen her nachlassend. Sonst teils aufgelockert, teils gering bewölkt und örtlich Nebel.

Tiefstwertezwischen 11 und 6 Grad.

für Montag, 20.September 2021
Am Montag Wechsel aus Sonne und Wolken und meist trocken. An der Ostsee sowie im Westen und Südwesten teils kompaktere Quellbewölkung und örtlich Schauer. Höchsttemperaturen

zwischen 15 und 20 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus Ost bis Nordost.
In der Nacht zum Dienstag teils wolkig, teils klar und zumeist trocken. Tiefsttemperaturen zwischen 11 und 5 Grad, in den Mittelgebirgen bei längerem Aufklaren bis 3 Grad und

Bodenfrost nicht ausgeschlossen.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

2009-2021

Unwetterwarnungen

 

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

  Europa-Meteoalarm    

     

Deutschlandkarte mit dem Tageswert des Waldbrand-Gefahrenindex WBI, heute