09 | 04 | 2020

Klima Bericht von 08.04.2020

 

zunehmender Mond

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                       Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland  

   

DAS  AKTUELLE  KLIMA  FÜR  DEUTSCHLAND

Warnlagebericht

Im Norden teils dichtere Wolkenfelder, sonst sonnig und warm.

Eine schwache Kaltfront löst sich über Deutschland auf. Sie führt etwas frischere Luft in den Norden. Dabei hält sich Hochdruckeinfluss.

Heute tagsüber nordwestlich einer Linie Niederrhein über das Wendland bis nach Vorpommern zeitweise wolkig. Sonst überwiegend sonnig. Nur in den Alpen am Nachmittag

und Abend geringe Schauerneigung. Erwärmung auf 18 bis örtlich 26 Grad, unmittelbar an den Küsten sowie auf den Inseln mit 14 bis 21 Grad etwas kühler. Meist nur schwacher Wind.

In der Nacht zum Donnerstag im Norden teils wolkig, teils stark bewölkt und einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. In der Mitte vereinzelt Nebel.

Abkühlung auf 11 bis 3 Grad, im Südosten lokal noch etwas darunter mit Bodenfrostgefahr. Überwiegend schwachwindig, lediglich an den Küsten in Böen frischer Wind aus westlicher Richtung.

Am Donnerstag im Norden und Osten zeitweise wolkig, einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Sonst meist heiter und trocken. Höchsttemperaturen 17 bis 26 Grad, im Norden und Nordosten

13 bis 17, im Küstenumfeld 9 bis 13 Grad. Im Norden zeitweise mäßiger Nordwestwind mit frischen, an der See auch starken Böen, sonst vorwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Freitag im Norden, teils auch bis in die Mitte Durchzug von Wolkenfeldern, sonst häufig klar, trocken. Vereinzelt Nebel, bevorzugt in der Mitte. Tiefsttemperatur

zwischen 8 Grad im Westen und Südwesten sowie örtlich 1 Grad im Norden und Osten, gebietsweise Frost in Bodennähe.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

KLIMABERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Warnlagebericht

Heiter bis wolkig, sehr mild und trocken. Nachts Bewölkungszunahme, jedoch weiterhin meist niederschlagsfrei.

Mecklenburg-Vorpommern liegt im Einflussbereich eines Hochs, dessen Schwerpunkt sich allmählich ins östliche Mitteleuropa verlagert. In der Nacht zum Donnerstag greift von Norden her ein schwacher

Tiefausläufer über.

Heute Mittag heiter, am Nachmittag und Abend teils wolkig. Trocken. Erwärmung auf 14 bis 19 Grad direkt an der See und bis 22 Grad in der Griesen Gegend. Schwachwindig.

In der Nacht zum Donnerstag wolkig, teils auch stark bewölkt. Meist niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 9 bis 5 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Donnerstag zunächst viele Wolken, am Nachmittag Aufheiterungen, trocken. Höchstwerte 12 bis 16 Grad. Schwacher, in der zweiten Tageshälfte auch mäßiger Wind aus Nordwest.

In der Nacht zum Karfreitag Wechsel von Wolken und klaren Abschnitten, niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 5 bis 1 Grad. Vielerorts Frost in Bodennähe bis -2 Grad. Schwachwindig.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Klimavorhersage

Klimakarte - Deutschland für den 09.04.2020

 
 
 
Temperaturen Europa

 Isobarenkarte Aussichten ( Heute)

Vorhersage Europa übermorgen
 
 Isobarenkarte Assichten ( 4 Tage)
 
Deutschlandklima - Heute
 
Schlagzeile:
 
 Strammer Max macht ausgerechnet Ostern schlapp
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Mittwoch, den 08.04.2020, 11:30 Uhr -
Hoch "Loris" dankt ab, aber Hoch "Max" steht direkt parat, um in die Bresche zu springen. Damit steht einer Verlängerung des vielfach sonnigen und warmen Wetters bis voraussichtlich mindestens zum Samstag nichts im Weg.

Während Hoch "Loris" am morgigen Donnerstag seinen Schwerpunkt nach Oberitalien verlegt, zieht es Hoch "Max" vom Nordostatlantik in die Nordsee. Zwischen diesen beiden Gebilden schleicht sich eine Kaltfront in den Norden Deutschlands, sie gehört zu dem zur Barentssee ziehenden Tief "Saci".

Große Irritationen kann die Kaltfront morgen aber nicht auslösen. Im Norden und Osten ein paar mehr Wolken, vielleicht örtlich auch mal ein schlapper Schauer - das sollte es gewesen sein. Am ehesten bemerkbar macht sich die Kaltfront noch bei den Temperaturen, die es im Norden und Nordosten nur noch auf Höchstwerte von 13 bis 17 Grad schaffen, während sonst bei viel Sonnenschein erneut 17 bis 26 Grad erreicht werden.

Am Freitag kapert Hoch "Max" die Ostfriesischen Inseln, womit sich sein Einfluss auf Deutschland noch verstärkt und er quasi zum "strammen Max" wird. Zwar tummeln sich auch an diesen Tag als Reste der aufgelösten Kaltfront insbesondere im Norden und in der Mitte ein paar Wolken am Himmel, Regen liefern sie wahrscheinlich jedoch kaum. Im Süden scheint die Sonne am längsten. Bei 14 bis 20 Grad ist es in der Nordhälfte etwas kühler, aber natürlich nicht kalt. Im Süden werden erneut 19 bis 26 Grad in Angriff genommen - den einen oder anderen Sommertag (Höchsttemperatur 25 Grad oder mehr) inklusive.

Am Samstag ändert sich unter dem anhaltenden Einfluss von Hoch "Max" nichts Wesentliches. Das geschieht allerdings vermutlich ab Sonntag. Dann muss "Max" nach Osten ausweichen, weil die Tiefdruckgebiete stärker werden als er. Ab Sonntagnachmittag könnte damit im Nordwesten leichter Regen aufkommen, der am Ostermontag in den Süden zieht. Damit verbunden gibt es eine leichte Abkühlung von etwa 4 bis 5 Grad, Nachtfröste sind aber nicht zu befürchten. Nach Abzug der Niederschläge verstärkt sich der Hochdruckeinfluss voraussichtlich schon wieder, womit das Tiefdruckgeschehen der Osterfeiertage wohl eher eine "Eintagsfliege" bleibt.

Deutschlandvorhersage:

für Mittwoch, 08.April 2020
Heute Mittag und tagsüber nordwestlich einer Linie Rheinland über das Wendland bis nach Vorpommern zeitweise wolkig. Sonst überwiegend sonnig. Nur in den Alpen am Nachmittag und Abend geringe Schauerneigung. Erwärmung auf 18 bis örtlich 26 Grad, unmittelbar an den Küsten sowie auf den Inseln mit 14 bis 21 Grad etwas kühler. Meist nur schwacher Wind.
In der Nacht zum Donnerstag im Norden teils wolkig, teils stark bewölkt und einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. In der Mitte vereinzelt Nebel. Abkühlung auf 11 bis 3 Grad, im Südosten lokal noch etwas darunter mit Bodenfrostgefahr. Überwiegend schwachwindig, lediglich an den Küsten in Böen frischer Wind aus westlicher Richtung.
für Donnerstag, 09.April 2020
Am Donnerstag im Norden und Osten zeitweise wolkig, einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Sonst meist heiter und trocken. Höchsttemperaturen 17 bis 26 Grad, im Norden und Nordosten 13 bis 17, im Küstenumfeld 9 bis 13 Grad. Im Norden zeitweise mäßiger Nordwestwind mit frischen, an der See auch starken Böen, sonst vorwiegend schwachwindig.
In der Nacht zum Freitag im Norden, teils auch bis in die Mitte Durchzug von Wolkenfeldern, sonst häufig klar, trocken. Vereinzelt Nebel, bevorzugt in der Mitte. Tiefsttemperatur zwischen 8 Grad im Westen und Südwesten sowie örtlich 1 Grad im Norden und Osten, gebietsweise Frost in Bodennähe.
für Freitag, 10.April 2020
Am Freitag im Süden heiter, in der Mitte und im Norden zeitweise wolkig. In der Mitte hier und da ein paar Tropfen, sonst trocken. Höchsttemperaturen 9 bis 14 Grad an der Küste, sonst 14 bis 20, in der Südhälfte 19 bis 26 Grad. Meist nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Norden einige Wolken, sonst locker bewölkt, im Süden auch klar. Trocken. Temperaturminima 11 bis 4 Grad, im Norden und Osten örtlich bis -1 Grad und gebietsweise Bodenfrostgefahr.
für Samstag, 11.April 2020
Am Samstag in der Nordhälfte bei zeitweiligen Sonnenschein einige Wolken. An der See und in einem Streifen in der Mitte vereinzelt Schauer, über dem Bergland Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Im Süden mehr Sonnenschein und größtenteils trocken. Höchstwerte 9 bis 16 Grad im äußersten Norden und Nordosten, sonst 18 bis 26 Grad. Meist nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Sonntag nördlich der Mittelgebirge gebietsweise wolkig und vereinzelt leichter Regen. Sonst locker bewölkt und trocken. Tiefstwerte 11 bis 4 Grad, im Osten und Südosten bis 2 Grad.

Austria Flag Belgium Flag Bulgaria Flag Croatia Flag Czec Republic Flag Denmark Flag Estonia Flag Finland Flag France Flag Germany Flag Greece Flag Hungary Flag Iceland Flag Ireland Flag Italy Flag Latvia Flag luthuania Flag Luxembourg Flag Netherlands Flag Norway Flag Poland Flag Portugal Flag Romania Flag Slovak Flag Slovenia Flag Spain Flag Sweden Flag Switzerland Flag Turkey Flag UK Flag

2009-202

Unwetterwarnungen

 

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

  Europa-Meteoalarm