15 | 08 | 2022

Wetter- Bericht von 15.08.2022

 

abnehmender Mond

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

 DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Unwetter-Warnlageberichte

Vorhersage - heute:

Am Nachmittag im Norden und Osten sowie vom Südwesten und aus den Alpen heraus lokale Gewitter mit Starkregen. Örtlich Unwetter.

Ein Tiefdruckgebiet über Westeuropa führt schwül-warme bis -heiße Luftmassen nach Deutschland.

Heute im Nordosten anfangs viel Sonne, später dort wie schon in den übrigen Landesteilen wechselnd bewölkt, dabei einzelne Schauer und Gewitter. Vor allem in der Nordosthälfte sowie am Alpenrand

am Nachmittag etwas häufiger Gewitter, teils kräftig mit Starkregen, örtlich Unwetter. Höchstwerte zwischen 26 und 31 Grad. Im höheren Bergland und bei auflandigem Wind an der Küste etwas kühler.

Von Gewitterböen abgesehen schwacher bis mäßiger Wind, im Nordosten um Ost, sonst von Ost auf Süd bis Südwest drehend.

In der Nacht zum Dienstag allmählich nachlassende Schauer und Gewitter, dann meist aufgelockert bewölkt oder klar. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad, am Alpenrand auch etwas darunter.

Vorhersage - morgen

Am Dienstag meist heiter. In der Nordhälfte am Nachmittag Quellwolken, aber nur geringe Schauer- und Gewitterneigung. Temperaturmaxima 27 bis 32 Grad, an den Küsten und im Bergland etwas kühler.

Schwacher, im Nordwesten teils mäßiger und böig auffrischender Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Mittwoch vielfach gering bewölkt oder klar, trocken. In der zweiten Nachthälfte im Westen und Südwesten aufkommende dichte Bewölkung und zum Morgen schauerartig verstärkter,

vereinzelt gewittrig durchsetzter Regen. Abkühlung auf 18 bis 12 Grad.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

WETTERBERICHT  FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Unwetter-Warnlagebericht

 Vorhersage - heute:

Örtlich Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Lokal Unwetter.

Feuchtwarme und zu Gewittern neigende Luft ist heute in Mecklenburg-Vorpommern wetterbestimmend.

Heute im Tagesverlauf zunehmende Quellbewölkung, vor allem am Nachmittag und Abend einzelne Schauer und Gewitter mit Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9).

Vor allem in den westlichen Landesteilen vereinzelt auch Unwetter mit Regenmengen bis 40 l/qm in kurzer Zeit. Höchstwerte zwischen 25 bis 30 Grad. Abseits von Gewittern schwacher bis mäßiger Wind aus östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag nachlassende Gewittertätigkeit und gebietsweise Auflockerungen. Temperaturrückgang auf 20 bis 17 Grad. Abseits von Gewittern schwachwindig.

 Vorhersage - morgen:

Am Dienstag heiter bis wolkig, vereinzelt Schauer und Wärmegewitter, vielerorts aber trocken. Erwärmung auf 26 bis 30 Grad. Abseits der Gewitter überwiegend schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest,

ab dem Nachmittag aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 20 bis 16 Grad. Schwachwindig.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Klimavorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 15.08.2022



 
Temperaturen Europa

            
 
Satellitenwetter
 
Satellitenbild - Wolken + Niederschlagsart
       
 
Deutschland - aktuell
 
Schlagzeile:

JELENA und KARIN - ein Tiefdruckduo sorgt für Hochsommer mit Schauern und Gewittern.
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Montag, den 15.08.2022, 10:15 Uhr -
"Die Anzeichen haben sich ja schon in den letzten Tagen verdichtet und sie verdichten sich immer mehr - es wird in der heute beginnenden Woche regnerisch, was in einigen
Regionen für große Freude sorgen sollte.
Verantwortlich dafür ist, zumindest am heutigen Montag, das Tief JELENA, das über England zu finden ist und von dem aus sich eine Tiefdruckrinne nach Deutschland erstreckt.
Tiefdruckrinne, das bedeutet am Boden zusammenströmende Luftmassen (Stichwort: Konvergenz), und in der Folge kommt es zu Hebungsprozessen. Da sich die Tiefdruckrinne
von der Mitte Deutschlands allmählich in den Nordosten verlagert und sie am Nachmittag, also zur besten Sommergewitterzeit, den Nordosten erreicht, sollte es dort auch zu
den kräftigsten Gewittern kommen, was lokal auch Unwetter bedeuten wird. Aber: Die Gewitter treten nicht verbreitet, sondern eher gebietsweise auf, und die möglichen
Unwetter entsprechend nicht gebietsweise, sondern allenfalls lokal.
Im Südwesten kann es lokal auch gewittrig-turbulent zugehen, Unwetter sind dort aber nur gering wahrscheinlich. Und in einem Streifen vom Westen bzw. Nordwesten bis in
den Südosten bleibt es sogar zumeist trocken.
Das ganze Gewitter-Spektakel (naja, es wird wohl eher ein "Spektakelchen") läuft bei sommerlichen Höchstwerten zwischen 26 und 31 Grad ab, bevor ab morgen die,
nennen wir es mal "WG-Mitbewohnerin" von JELENA, die "Heizung" wieder etwas aufdreht.
Bei der " WG-Mitbewohnerin" handelt es sich um Tief KARIN, und Mitbewohnerin ist deswegen eine passende Bezeichnung, weil KARIN den zweiten Kern eines größeren
Tiefkomplexes über Westeuropa bildet, in welchem eben auch JELENA zu Hause ist. Da KARIN bis Mittwoch über die Biskaya nach Frankreich zieht, ist sie es, die uns in den
kommenden Tagen durch Warmluftnachschub aus Südwesten wieder zum Schwitzen bringt. In der einströmenden warmen Luft steigen die Temperaturen morgen wieder bis
32, am Mittwoch sogar bis 34, lokal vielleicht sogar bis 35 Grad, was natürlich eine steigende Wärmebelastung bedeutet.
Am morgigen Dienstag fehlt KARIN noch die Kraft für viel Blitz- und Donnergedöns. Mal ein Schauer über dem Bergland, vielleicht ein kurzes Gewitter an der Ostsee
(das dann wohl noch auf das Konto von JELENA gehen dürfte) - das war's dann. Aber der Mittwoch sieht dann schon wieder anders aus. In der Westhälfte gibt es
gebietsweise Schauer oder Gewitter, und in NRW ist vielleicht der eine oder die andere froh, dass der Urlaub schon vorbei ist. In der Osthälfte herrscht dagegen denn,
nach Durchzug bzw. Abzug der Tiefdruckrinne, schon wieder urlaubskompatibles Sonnenwetter. Bevor dann der Donnerstag wieder für mehr Wettergerechtigkeit sorgt.
Denn dann sind praktisch überall in Deutschland Schauer und Gewitter möglich.
Das freut die Natur - und perspektivisch auch die Binnenschiffer, die auf allmählich steigende Pegel hoffen dürfen.

Deutschlandvorhersage:

für Montag, 15.August 2022
Heute im Nordosten anfangs viel Sonne, später dort wie schon in den übrigen Landesteilen wechselnd bewölkt, dabei einzelne Schauer und Gewitter. Vor allem in der
Nordosthälfte sowie am Alpenrand am Nachmittag etwas häufiger Gewitter, teils kräftig mit Starkregen, örtlich Unwetter. Höchstwerte zwischen 26 und 31 Grad. Im höheren
Bergland und bei auflandigem Wind an der Küste etwas kühler. Von Gewitterböen abgesehen schwacher bis mäßiger Wind, im Nordosten um Ost, sonst von Ost auf Süd bis
Südwest drehend.
In der Nacht zum Dienstag allmählich nachlassende Schauer und Gewitter, dann meist aufgelockert bewölkt oder klar. Tiefstwerte 19 bis 12 Grad, am Alpenrand auch etwas darunter.
für Dienstag, 16.August 2022
Am Dienstag meist heiter. In der Nordhälfte am Nachmittag Quellwolken, aber nur geringe Schauer- und Gewitterneigung. Temperaturmaxima 27 bis 32 Grad, an den Küsten und
im Bergland etwas kühler. Schwacher, im Nordwesten teils mäßiger und böig auffrischender Wind aus Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch vielfach gering bewölkt oder klar, trocken. In der zweiten Nachthälfte im Westen und Südwesten aufkommende dichte Bewölkung und zum Morgen
schauerartig verstärkter, vereinzelt gewittrig durchsetzter Regen. Abkühlung auf 18 bis 12 Grad.
für Mittwoch, 17.August 2022
Am Mittwoch in der Westhälfte wechselnd bewölkt und besonders im Nordwesten und im Südwesten teils kräftige Gewitter. In der Osthälfte heiter und meist trocken.
Höchsttemperaturen zwischen 27 Grad im Westen und bis zu 34 Grad im Osten. Von starken Gewitterböen abgesehen meist schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen
Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag meist nachlassende Schauer und Gewitter, dabei überwiegend wechselhaft oder aufgelockert bewölkt. Nur von Südwesten bis in die Mitte
ausgreifend teils kräftige gewittrige Regenfälle. Tiefstwerte 19 bis 14 Grad, im Bergland um 12 Grad.
für Donnerstag, 18.August 2022
Am Donnerstag im Osten noch längere Zeit heiter, später zunehmend Quellwolken und kräftige Gewitter. In der Westhälfte, in der Mitte und im Süden wolkig bis stark bewölkt,
dabei wiederholt kräftiger gewittriger Regen. Unwettergefahr! Im Norden nur vereinzelt Schauer oder Gewitter. Im Osten nochmal bis 33 Grad, sonst 22 bis 29 Grad.
Von Schauer- und Gewitterböen abgesehen schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag vor allem in der Mitte und im Süden zeitweise weiterer Regenfälle mit eingelagerten Gewittern. Tiefsttemperatur bei 19 bis 13 Grad.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2009-2022

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

Mecklenburg Vorpommern/

Brandenburg

aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur Region Nordost

Waldbrandgefahr   

Deutschlandkarte mit dem Tageswert des Waldbrand-Gefahrenindex WBI, heute