22 | 02 | 2019

Wetter-Berichte 21.02.2019

abnehmender Mond 

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                       Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland    

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Warnlagebericht - Blitzortung

Heute Früh in der Südhälfte gebietsweise Frost, örtlich Nebel und Glätte. Tagsüber an der See einzelne Windböen.

Heute und tagsüber im Norden und Osten stark bewölkt und zeitweise Regen. Sonst wolkig, aber meist trocken. Im Süden und Südwesten größere Auflockerungen, vor allem vom Südschwarzwald bis zum westlichen Alpenrand auch länger sonnig. Höchstwerte 8 Grad in Vorpommern und bis 15 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, in den östlichen Mittelgebirgen und an der Ostsee in Böen auch frischer bis starker Westwind.

In der Nacht zum Freitag im Südwesten und Westen aufgelockerte Bewölkung und trocken. Ansonsten meist stark bewölkt und gebietsweise leichter Regen oder Sprühregen. Tiefstwerte 7 bis 2 Grad, im Süden bei längerem Aufklaren bis -1 Grad.

Am Freitag vielfach stark bewölkt mit etwas Sprühregen. An den Alpen zeitweise Regen, in Hochlagen Schnee. Im Südwesten und Westen, später auch im Nordosten größere Wolkenauflockerungen und besonders von Vorpommern bis Brandenburg in der zweiten Tageshälfte meist sonnig. Höchsttemperatur im Osten 4 bis 9 Grad, sonst 8 bis 15 Grad, mit den höchsten Werten im Westen. An der Ostsee, teils auch im Osten mäßiger und böiger Ostwind. Sonst schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag in der Mitte und im Süden noch dichte Wolkenfelder, an den Alpen anklingende Niederschläge. Im Nachtverlauf auflockernde Bewölkung, dann überwiegend locker oder gering bewölkt und trocke

_________________________________________________________________________________________________________________________

 WETTERBERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Warnlagebericht - Blitzortung

Bedeckt und zeitweise Regen, an der See einzelne Windböen.

Heute und im weiteren Tagesverlauf bedeckt, in den meisten Regionen zeitweise leichter Regen. Höchstwerte zwischen 6 Grad auf Rügen und 10 Grad in Mecklenburg. Zunehmend mäßiger, in Küstennähe mitunter frischer Südwest- bis Westwind, von der Kühlung bis Rügen einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7), gegen Abend abschwächender West- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Freitag nur wenige Wolkenlücken, gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen. Abkühlung auf 6 bis 2 Grad, mit den tiefsten Werten in Vorpommern. Schwacher bis mäßiger Nordwest- bis Nordostwind, am Morgen an der vorpommerschen Küste teils stark böig auffrischend.

Am Freitag zunächst stark bewölkt, im Tagesverlauf von Vorpommern her vielerorts Aufheiterungen, trocken. Temperaturanstieg auf 4 bis 7 Grad. Schwacher, in Vorpommern meist mäßiger Wind aus östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonnabend gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 0 Grad an der See und bis zu -6 Grad im Binnenland. Schwacher Wind aus Südost bis Süd.

________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Wettervorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 22.02.2019


 
Temperaturen Europa

 Isobarenkarte Aussichten ( Heute)

Vorhersage Europa übermorgen
 
 Isobarenkarte Assichten ( 4 Tage)

Deutschlandwetter - aktuell

Schlagzeile:
Zum Wochenende sonniges Hochdruckwetter, in den Nächten frostig kalt.


Deutschlandübersicht:

Offenbach, Donnerstag, den 21.02.2019, 11:30 Uhr -
"Aktuell ist das Wettergeschehen über Deutschland zweigeteilt. Während im Norden und Osten die Ausläufer des Tiefs XAVER mit dichten Wolken und etwas Regen wirksam sind, dominiert im Süden und Südwesten noch der Einfluss des Hochs ERIKA mit Zentrum über den Alpen. Vom Oberrhein bis zum Alpenrand bleibt es somit bis zum Abend sonnig und trocken bei Höchstwerten von 15 Grad.

Am Freitag regnet es von den östlichen Mittelgebirgen bis zu den Alpen noch etwas, die Schneefallgrenze sinkt dabei auf rund 1000 Meter ab. Das Hoch ERIKA schwächelt nun auch im Südwesten zunehmend, mehr als dichtere Wolkenfelder kommen dort aber nicht mehr an, da sich auch XAVER rasch ostwärts zum Schwarzen Meer entfernt. Dieses entstehende Vakuum auf der Wetterkarte nutzt nun das Hoch FRAUKE, das sich neu über der Ostsee aufplustert. Da die Luft auf der Nordhalbkugel im Uhrzeigersinn um Hochdruckgebiete zirkuliert, dreht die Strömung bei uns auf östliche Richtungen. Aus Nordwestrussland fließt dabei im Tagesverlauf in den Nordosten des Landes spürbar kältere Festlandsluft ein, die die Wolken vertreibt und für eine hervorragende Fernsicht in klarere Luft sorgt.

...allerdings kündigt sich damit schon eine knackig kalte Nacht zum Samstag an, in der die Temperaturen in der Lausitz auf -7 bis -10 Grad absinken. Definitiv nichts für schnell fröstelnde Mitmenschen und empfindliche Pflänzchen. Auch in den übrigen Gebieten tritt verbreitet leichter Frost auf, nur auf den Nordseeinseln und westlich des Rheins bleibt es weitgehend frostfrei.

Am Wochenende manifestiert sich FRAUKE über dem östlichen Mitteleuropa und sorgt damit geradezu "dejà-vu-mäßig" landesweit für reichlich Sonnenschein. Auf eine dicke Jacke verzichten kann man allerdings lediglich am Nachmittag im Westen bei frühlingshaften 10 bis 14 Grad. Von Vorpommern bis nach Bayern "erholen" sich die Temperaturen erst allmählich wieder und klettern erst am Sonntag wieder über die 5 Grad-Marke. Die Nächte bleiben frostig kalt, im Osten und Südosten lokal nahe der strengen Frostgrenze von -10 Grad.

Auch zu Beginn der kommenden Woche bleibt das Hoch über Mitteleuropa stabil, sodass sich das meist freundliche und trockene Wetter fortsetzt. Die Temperaturen steigen dabei auch in den östlichen Landesteilen langsam wieder auf ein vorfrühlingshaftes Niveau an."

Deutschlandvorhersage:

für Donnerstag, 21.Februar 2019
Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf im Norden und Osten stark bewölkt und zeitweise Regen. Sonst wolkig, aber meist trocken. Im Süden und Südwesten größere Auflockerungen, vor allem vom Südschwarzwald bis zum westlichen Alpenrand auch länger sonnig. Höchstwerte 8 Grad in Vorpommern und bis 15 Grad am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, in den östlichen Mittelgebirgen und an der Ostsee in Böen auch frischer bis starker Westwind.
In der Nacht zum Freitag im Südwesten und Westen aufgelockerte Bewölkung und trocken. Ansonsten meist stark bewölkt und gebietsweise leichter Regen oder Sprühregen. Tiefstwerte 7 bis 2 Grad, im Süden bei längerem Aufklaren bis -1 Grad.


für Freitag, 22.Februar 2019
Am Freitag vielfach stark bewölkt, örtlich etwas Regen oder Sprühregen. In Hochlagen der Alpen Schnee. Entlang des Rheins einzelne, östlich der Elbe größere Auflockerungen mit Sonnenschein. Höchsttemperatur im Osten 4 bis 8 Grad, sonst 8 bis 14 Grad, mit den höchsten Werten im Westen. An der Ostsee mäßiger Ostwind. Sonst schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag in der Mitte und im Süden noch dichte Wolkenfelder, an den Alpen anklingende Niederschläge. Im Nachtverlauf auflockernde Bewölkung, dann überwiegend locker oder gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte 0 bis -8 Grad mit den tiefsten Werten in der Lausitz. Nur an der Nordsee und westlich des Rheins meist frostfrei.


für Samstag, 23.Februar 2019
Am Samstag überwiegend freundlich mit viel Sonne und nur dünnen Schleierwolken. Nur im Norden und Osten mitunter Durchzug etwas dichterer Wolkenfelder. In der Westhälfte mild bei Höchstwerten von 7 bis 14 Grad, in der Osthälfte etwas kühler bei 3 bis 7 Grad. Im Süden und Südwesten zeitweise mäßiger und vor allem im Bergland stark böiger Ostwind, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Sonntag vielerorts gering bewölkt oder klar und durchweg trocken. Dabei vom Niederrhein bis zur Nordsee bei Tiefstwerten um 0 Grad teils frostfrei. Sonst mit -1 bis -6 Grad verbreitet frostig, im Südosten örtlich bis -10 Grad.


für Sonntag, 24.Februar 2019
Am Sonntag nach Auflösung einzelner Frühnebelfelder überwiegend sonnig oder leicht bewölkt, im Norden und Nordosten zeitweise Durchzug etwas dichterer Wolken, aber weitgehend trocken. Höchstwerte zwischen 5 Grad im Südosten und 14 Grad am Niederrhein. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag kaum Wolken oder Nebel. Trocken. Tiefstwerte zwischen 2 bis -6 Grad.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Austria Flag Belgium Flag Bulgaria Flag Croatia Flag Czec Republic Flag Denmark Flag Estonia Flag Finland Flag France Flag Germany Flag Greece Flag Hungary Flag Iceland Flag Ireland Flag Italy Flag Latvia Flag luthuania Flag Luxembourg Flag Netherlands Flag Norway Flag Poland Flag Portugal Flag Romania Flag Slovak Flag Slovenia Flag Spain Flag Sweden Flag Switzerland Flag Turkey Flag UK Flag

2009-2019

Unwetterwarnungen

 

Radarbild          
aktueller Radarfilm Deutschland

Europa-Meteoalarm