02 | 10 | 2022

Wetter- Bericht von 02.10.2022

 

zunehmender Mond

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

 DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Unwetter-Warnlageberichte

Vorhersage - heute:

Im Süden gebietsweise längerer Regen, an den Alpen und im Schwarzwald Dauerregen (teils UNWETTER). Sonst windiges Schauerwetter mit einzelnen Gewittern.

Ein kräftiges Tief bei Island sorgt mit seinen Ausläufern und Randtiefs für unbeständiges Wetter. In der neuen Woche setzt sich von Südwesten langsam wieder Hochdruckeinfluss durch.

Heute von der Eifel bis zur Oberpfalz sowie südlich dieser Linie meist dichte Wolken und länger anhaltender sowie teils kräftiger Regen. Im Tagesverlauf im Südwesten und ganz im Süden einzelne kräftige

Gewitter mit Starkregen und Sturmböen nicht ausgeschlossen. Sonst vor allem nach Norden und Osten wechselhaftes Schauerwetter mit einzelnen kurzen Gewittern. Höchstwerte meist 14 bis 18 Grad,

bei anhaltendem Regen kühler, im Markgräflerland bis 20 Grad. Mäßiger, zeitweise stark böig auffrischender Westwind. An der Küste starke und einzelne stürmische Böen, im Bergland Sturmböen,

exponiert auch schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Montag im Süden bei dichten Wolken anfangs noch teils kräftiger Regen, später in Richtung Alpen zurückziehend. In den übrigen Gebieten wechselnd bewölkt und bis auf die Küsten

allgemein nachlassende Schauertätigkeit. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad, bei größeren Auflockerungen bis 4 Grad. Im Südwesten teils Nebel. In Küstennähe und in den Hochlagen des Ostens und Südens starke,

exponiert auch stürmische Böen aus West bis Nordwest.

Vorhersage - morgen

Am Montag  an den Alpen abklingender Regen, dann überall teils wolkig, teils wechselnd bewölkt und überwiegend trocken. Nur im Norden und Osten noch einzelne Schauer. Höchstwerte 14 bis 19 Grad.

Schwacher, im Norden und Osten mäßiger und teils stark böiger West- bis Nordwestwind mit einzelnen steifen, an der Ostseeküste stürmischen Böen.

In der Nacht zum Dienstag teils stark bewölkt, teils klar und weitgehend niederschlagsfrei. Im Verlauf in den Niederungen teils dichter Nebel. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad, bei Aufklaren bis 1 Grad.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

WETTERBERICHT  FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Unwetter-Warnlagebericht

Vorhersage - heute:

Heute Windböen, vereinzelt Sturmböen. Lokal Gewitter. In der Nacht und am Montag an der See weiterhin windig.

Tiefdruckeinfluss über Nordeuropa gestaltet mit milder und feuchter Luft das Wetter wechselhaft. Am Montag setzt sich allmählich schwacher Hochdruckeinfluss durch.

Heute neben vielen Wolken zeitweise auch Sonnenschein. Örtlich Schauer sowie einzelne Gewitter, teils mit Graupel und Windböen (Bft 7), lokal eng begrenzt Sturmböen zwischen 65 und 75 km/h

(Bft 8-9). Höchste Gewitterneigung am Mittag und Nachmittag. Am Abend größere Auflockerungen und nachlassende Niederschläge. Höchsttemperatur 15 bis 17 Grad. Zunehmend mäßiger bis frischer

Westwind, vor allem im Küstenumfeld auch abseits von Schauern zeitweise Windböen (Bft 7), vom Darß bis Nordrügen einzelne stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). Am Abend im Binnenland Windabnahme.

In der Nacht zum Montag wolkig, teils gering bewölkt. Vor allem an der Vorpommerschen Küste lokal Schauer, sonst überwiegend niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 11 bis 8 Grad, an der See

13 bis 10 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind, an der Küste frischer Wind mit Windböen (Bft 7).

Vorhersage - morgen

Am Montag viele Wolken, gelegentlich Sonnenschein. Im Norden Vorpommerns am häufigsten heitere Abschnitte. Vielerorts trocken, nur vereinzelt Schauer. Gegen Abend Bewölkungsrückgang.

Höchstwerte 15 bis 17 Grad. Zunächst meist mäßiger bis frischer Nordwestwind, vor allem im Küstenumfeld mit Windböen (Bft 7). Ab dem späten Nachmittag Windabnahme.

In der Nacht zum Dienstag überwiegend wolkig und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur um 9 Grad, an der Küste 12 bis 10 Grad. Schwacher, an der See teils mäßiger West- bis Nordwestwind.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Klimavorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 02.10.2022



 
Temperaturen Europa

            
 
Satellitenwetter
 
Satellitenbild - Wolken + Niederschlagsart.
       
 
Deutschland - aktuell
 
Schlagzeile:
 
Heute im Süden gebietsweise länger anhaltender Regen, im Südwesten einzelne kräftige Gewitter. Im Norden und Nordosten bis in den Montag hinein windiges Schauerwetter.
Ab Dienstag zunehmender Hochdruckeinfluss.
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Sonntag, den 02.10.2022, 10:15 Uhr -
"Das kleinräumige Tief XENIA sorgt heute im Süden gebietsweise für längere anhaltenden Regen, in den Staulagen des Schwarzwaldes sowie der Alpen werden mit den bereits gefallenen
Mengen die Kriterien für Dauerregen bzw. ergiebigen Dauerregen (Unwetter) überschritten. Außerdem kommen am Nachmittag im Südwesten einzelne Gewitter auf, die durchaus kräftiger
ausfallen können mit Sturmböen, Starkregen und kleinem Hagel. Auch im Norden und Nordosten muss heute mit Schauern und Gewittern gerechnet werden, zudem ist es dort auch windig.
In der Nacht zum Montag ziehen sich die längeren anhaltenden Regenfälle zunächst in die Regionen südlich der Donau, später an die Alpen zurück. In der Mitte und im Norden verläuft die
Nacht wechselnd bewölkt und meist trocken. Die Tiefstwerte sind abseits der Küste meist einstellig.
Am Montag (Tag der Deutschen Einheit) pirscht sich langsam ein neues Hoch (TIMEO) von Frankreich heran und beeinflusst besonders den äußersten Südwesten. Dort scheint zeitweise
die Sonne, sonst überwiegen dichtere Wolken und im Nordosten stehen weiterhin einzelne Schauer auf der Tagesordnung. Dort ist außerdem der Wind auch noch deutlich spürbar.
Am Dienstag übernimmt TIMEO aber dann das Kommando, in weiten Teilen des Landes überwiegt der Sonnenschein - eine Ausnahme bilden jedoch der äußerste Osten und Nordwesten
des Landes, dort ist es häufig stark bewölkt. Schauer sollten aber die Ausnahme bleiben. Am Mittwoch teilt sich das Land in einen sonnigen Süden und Südosten und eine stärker bewölkte
Nordwesthälfte. Am späteren Abend kann es von der Nordsee her neuen Regen geben, sonst bleibt es aber trocken. Mit bis zu 24 wird es wieder wärmer als zuletzt.

Deutschlandvorhersage:

für Sonntag, 02.Oktober 2022
Heute Mittag und am Nachmittag von der Eifel bis zur Oberpfalz sowie südlich dieser Linie meist dichte Wolken und länger anhaltender sowie teils kräftiger Regen. Im Tagesverlauf im
Südwesten und ganz im Süden einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen und Sturmböen nicht ausgeschlossen. Sonst vor allem nach Norden und Osten wechselhaftes Schauerwetter mit
einzelnen kurzen Gewittern. Höchstwerte meist 14 bis 18 Grad, bei anhaltendem Regen kühler, im Markgräflerland bis 20 Grad. Mäßiger, zeitweise stark böig auffrischender Westwind.
An der Küste steife Böen, im Bergland Sturmböen, exponiert auch schwere Sturmböen.
In der Nacht zum Montag im Süden bei dichten Wolken anfangs noch teils kräftiger Regen, später in Richtung Alpen zurückziehend. In den übrigen Gebieten wechselnd bewölkt und bis auf
die Küsten allgemein nachlassende Schauertätigkeit. Tiefstwerte 11 bis 6 Grad, bei größeren Auflockerungen bis 4 Grad. Im Südwesten teils Nebel. In Küstennähe und in den Hochlagen des
Ostens und Südens starke, exponiert auch stürmische Böen aus West bis Nordwest.
für Montag, 03.Oktober 2022
Am Montag (Tag der Deutschen Einheit) an den Alpen abklingender Regen, dann überall teils wolkig, teils wechselnd bewölkt und überwiegend trocken. Nur im Norden und Osten noch
einzelne Schauer. Höchstwerte 14 bis 19 Grad. Schwacher, im Norden und Osten mäßiger und teils stark böiger West- bis Nordwestwind mit einzelnen steifen, an der Ostseeküste stürmischen Böen.
In der Nacht zum Dienstag teils stark bewölkt, teils klar und weitgehend niederschlagsfrei. Im Verlauf in den Niederungen teils dichter Nebel. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad, bei Aufklaren bis 1 Grad.
für Dienstag, 04.Oktober 2022
Am Dienstag anfangs in den Niederungen teils zähe Nebelfelder. Nach Auflösung meist heiter, gebietsweise auch länger sonnig, insbesondere im Westen und Süden. Im Osten überwiegend wolkig,
im Nordosten bis zum Nachmittag noch schwache Schauerneigung, auch im Nordseeumfeld bei im Verlauf zunehmend dichten Wolken etwas Regen möglich, sonst weitgehend trocken.
Temperaturanstieg auf 15 bis 21 Grad. Überwiegend schwacher Wind, im Tagesverlauf allgemein auf südliche Richtungen drehend.
In der Nacht zum Mittwoch vorwiegend gering bewölkt. Vor allem in der Mitte und im Süden in den Niederungen Nebelbildung. Im Nordwesten dichtere Wolken und an der Nordsee etwas Regen.
Temperaturrückgang auf 11 bis 2 Grad, im Nordseeumfeld um 14 Grad.
für Mittwoch, 05.Oktober 2022
Am Mittwoch im Nordwesten zunächst wechselnd, am Nachmittag von der Nordsee her stärker bewölkt. Sonst neben hohen Wolkenfeldern und nach zögerlicher Nebelauflösung auch längerer
Sonnenschein, besonders im Süden und Südosten. Höchstwerte 17 Grad an der See und bis 24 Grad im Breisgau. Mäßiger, im Bergland und in freien Lagen des Westens stark böiger Wind
aus Südwest. An der Nordsee zunehmend starke bis stürmische Böen.
In der Nacht zum Donnerstag in der Nordwesthälfte zeit- und gebietsweise etwas Regen, sonst teils stark bewölkt, teils klar und niederschlagsfrei. Bevorzugt im Süden Nebelbildung.
Tiefstwerte 12 bis 6 Grad.
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2009-2022

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

Mecklenburg Vorpommern/

Brandenburg

aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur Region Nordost

Waldbrandgefahr   

Deutschlandkarte mit dem Tageswert des Waldbrand-Gefahrenindex WBI, heute